Marlies Löwen   Ihre Marlies Löwen 

Astrologie & Lebensberatung 

Lust auf Mehr?

Persönlich auf Sie zu- geschnittene Beratung.

weitere Infos hier

 


Jahreshoroskop

Tendenzen

Zodiak

 

Steinbock Wassermann Fische Widder Stier Zwilling Krebs Loewe Jungfrau Waage Skorpion Schuetze

Tendenzen

Jahreshoroskop 21.03.2016 - 20.03.2017

Marsjahr 2016

Bei Mars im Skorpion 2016 ist zu befürchten, dass dunkle Gestalten aus dem Untergrund der Welt auftauchen: Menschen, die gerne Krieg führen, Bomben legen sich selbst in die Luft sprengen und andere mitreißen oder Amok laufen .
Transit Pluto /Uranus 2016 :
Pluto bewirkt in erster Linie eine Transformation. Er bedeutet meist Abschied von etwas Alten und den Beginn eines neuen Lebensabschnittes.
Der Uranus-Transit weckt das Bedürfnis, frei zu sein, eigene Ideen zu verwirklichen und nach eigenen Rhythmus zu leben. Es ist Zeit, alte Bahne zu verlassen und etwas „Neues“ hereinzulassen, das frischen Wind ins Leben bringt.
Im Steinbock wo Pluto noch bis 2024 steht, werden Strukturen, die nicht stark sind, sich verändern.
Das bedeutet noch mehr Staat, noch mehr Verwaltung, Vorschriften und Überwachung, noch mehr
„gläserner Mensch „
Uranus im Widder hasst Strukturen die ihm auferlegt werden, verachtet Obrigkeit und bekämpft jeden Raubbau an der Seele.
Überall in der Welt wird es 2016 zu Aufständen kommen zwischen Menschen und Obrigkeit .
Denn in dieser Zeit bilden Pluto und Uranus ein Quadrat, es ist ein ungünstiges Omen.

2016 haben wir eine Verbindung von Pluto und Uranus die es so nur alle 30 bis 50 Jahre gibt.
Diese Konstellation steht für umwälzend neue Erfindungen im Bereich Medizin , Psychologie, Energie und Technologie.
Sie steht für den Bau neuer Gesellschaftsformen, für das Abschneiden alter Zöpfe und den Kampf vieler Menschen für Freiheit und Unabhängigkeit.
Pluto , Uranus steht auch für einen Prozess, bei dem auf unserer Welt das Unterste nach oben gekehrt wird, damit die Ursachen erkannt und beseitigt werden können.
Die Rebellion richtet sich dabei besonders gegen alt eingesessene Institutionen und den Verantwortlichen im staatlichen, wirtschaftlichen und kirchlichen Bereich.

Dadurch kann bis zum Jahr 2020 viel neues geschaffen werden, gleichzeitig zeigt sich auch immer der Widerstand derer, die ihre Macht, ihren Vorteil und ihre Kontrolle nicht aufgeben wollen.

Es wird also weiterhin zu heftigen Zusammenstößen zwischen Mensch und Obrigkeit kommen, mit ungewissen Ausgang.
Da Pluto aber noch im Steinbock steht, geht es langfristig um nichts weniger, als um eine tiefgreifende Erneuerung unserer Gesellschaft und das Anpacken von sozialen Problemen .
In den ersten sieben Monaten des Jahres 2016 bilden wechselweise entweder Saturn oder Jupiter
je einen harmonischen Aspekt auf die Pluto – Uranus - Konstellation. Das gibt die Chance mit Reformen intensiv an der Lösung derzeitiger Probleme arbeiten zu können.
Im Herbst gesellt sich zur Pluto-Uranus mit Jupiter Einfluss ein sehr spannungsreicher Aspekt in der Waage, der noch bis in 2017 hinein wirken wird. Gleichzeitig besteht die Gefahr, dass sich die Massen von einem politischen Demagogen verführen lassen.. Im Herbst und Winter 2016 liegt die Aufgabe darin, zu erkennen, ob jemand über eine wahre und reife Autorität verfügt oder nur ein plumper Bauernfänger ist, der die Emotionen der Massen manipuliert.

Saturn im Schützen verlangt, das wir uns einige wesentliche Fragen stellen müssen. Wie menschlich sind wir eigentlich? Sind wir eine tolerante Gesellschaft, die Fremdes ohne Angst und Ausgrenzung integrieren kann? Der Blick unter Saturn im Schützen geht immer nach vorne. Besonders die ersten 4 Monaten im Jahr 2016 machen konstruktive Entwicklungen möglich, da Saturn eine harmonische Verbindung zum Pluto-Quadrat macht, die Verbindung wiederholt sich am Ende des Jahres ein zweites Mal. Der Herbst könnte also politisch und sozial heiß werden.
Grenzen der Hilfe und des Helfen. Durch das Saturn-Neptun-Quadrat Hilfe für Notleidende und die die Grenze des Helfen müssen gegeneinander abgewogen werden. Es ist Zeit, uns dem, was uns eigentlich fremd ist zu öffnen, wir damit aber nicht unsere Kultur, unser eigenen Spielregeln und unsere eigene Belastungsfähigkeit hinten anstellen. Es werden Grenzen gesetzt werden müssen, ohne die gleichzeitig Öffnung zu unterbinden . Die Integration von Notleidenden , wird diese Herausforderung nicht angepackt, macht sich dieses Jahr weiterhin Hilflosigkeit, Chaos und Sündenbockmentalität breit. Wir sind es auch leid, wie wir von Politiker hinters Licht geführt werden und wie wir zuschauen müssen, dass einiges von dem, was uns sicher schien, ins Wanken gerät. In diesen Zeiten neigen die Menschen dazu sich der ungeliebten Realität zu entziehen, mit Drogen , Alkohol, zu viel Essen oder zu viel Fernsehen. Im Grunde kann alles, was exzessiv betrieben wird, zum Fluchtmittel werden. Gerade in den ersten 6 Monaten des Jahres ist Dranbleiben angesagt und auftauchende Selbstzweifel sollten in Schach gehalten werden.
Natürlich kann man solche Konstellationen wie Angela Merkel sie in 2016 hat, auch „aussitzen“.
Zu empfehlen ist dies aber nicht . Würde Sie weiter machen wie bisher dürfte 2016 für sie eine enorme Herausforderung und Anstrengung darstellen..Fest steht aber das sie für ihren eigenen Weg offenbar einen sehr guten Riecher hat. Daher glaube ich auch an kein Dementi, weder von ihr, noch von anderen. Denn die Beweise, dass sie ein neues Leben beginnen möchte, sind einfach zu stark. Wenn sie es nicht selber in die Hand nimmt, dann schließe ich nicht aus, dass sich die Umstände so gestalten, dass sie einen Neuanfang machen kann oder gar muss.

Zeit zum Nachdenken haben wir dieses Jahr von :

30. April - 24. Mai.2016
2.September - 23.September 2016
20. Dezember - 09. Januar 2017

In diesen Zeiten sollten wir alles Liegengebliebene aufarbeiten und versäumtes nachzuholen. Dies gilt besonders für den Bereich Kommunikation und den Austausch mit anderen. Das unangenehme dabei ist, dass es unter rückläufigem Merkur verstärkt zu Missverständnissen kommen kann und die Dinge anders laufen als geplant.
Keine gute Zeit also, um neue Projekte in Angriff zu nehmen oder endgültige Entscheidungen zu treffen, da meist wesentlichen Information noch fehlen oder sich zu einem späteren Zeitpunkt neue Gesichtspunkte ergeben, die getroffene Entscheidungen wieder infrage stellen. Es ist an der Zeit, sich eine Pause zu gönnen, um in Ruhe darüber nachzudenken, wie anstehende Probleme zu lösen sind, und sich ausführlich beraten zu lassen, wie am besten vorzugehen ist.

 

zum Anfang